Coaching

Den roten Faden finden

Früher behalfen sich Höhlenforscher damit, eine Schnur oder einen Faden beim Erkunden der Höhle mit sich zu führen und diesen hinter sich fallen zu lassen, während sie tief in unerforschte Gebiete vordrangen. Der Faden half ihnen, den Weg zurückzufinden, falls die Höhle nur diesen einen Zugang haben sollte.

Ein roter Faden zieht sich durch einen Roman. Oft sucht man ihn im eigenen Leben. Es ist eine Ahnung, ein Wunsch, sogar eine Sehnsucht, dass es in jeder Biografie einen solchen roten Faden geben möge. Es ergibt Sinn und schenkt Sicherheit, wenn man ihn findet. Oft genug entsteht ein Knäuel. Manchmal erscheint uns die Suche nach dem roten Faden sinn- oder aussichtslos. Beabsichtigt oder unbeabsichtigt kann ein Mensch seinen Faden verlieren. Manchmal nehmen wir Fäden da wieder auf, wo wir sie einst liegen liessen oder wir spinnen ganz neue Fäden. Immerzu weben wir unser Lebensgeflecht.

Als Führungskraft, Mentorin und Personalleiterin bin ich über zwei Jahrzehnte weltweit mit unterschiedlichsten Biografien in Berührung gekommen. Heute begleite ich Menschen freiberuflich, beim Abrollen, Entwirren, Aufrollen, Spinnen, Ziehen und Verweben ihrer Fäden. Gemeinsam finden wir den roten Faden Ihres Themas, Ihrer Biografie. Das ist mein Anliegen.

Job-, Ortswechsel, neue Rolle Führung, Gestaltung neue Lebensphase, innere Reifung, Wertesystem, veränderte Ressourcen, Wandlung, neues Jahrsiebt, neues Jahrzehnt

Einzelcoachings mit konkreter Aufgabenstellung z.B. Vorbereitung auf ein Bewerbungsgespräch können manchmal schon in 1 -2 Sessions die gewünschten Erfolge erzielen,

'A room of her own' - das weltbekannte Werk von Virginia Woolf bringt es auf den Punkt. Mit 'raum 4' habe