Tag der Achtsamkeit

Vielen Menschen ist das Leben zu schnell, hektisch und vor allem zu belanglos und laut geworden. Pfingstsonntag können wir uns gemeinsam in Achtsamkeit und Stille üben. Das gestaltete Programm bietet Orientierung und Sicherheit für jede Erfahrungsstufe. Jeder Abschnitt wird angeleitet. Es ist keine Erfahrung nötig die Wohltat auch längeren Schweigens in einer Gruppe zu erfahren.

Mitzubringen: Die Haltung des Anfängers, echtes Interesse am Schweigen und Erkundungsfreude sowie ein Gericht für das gemeinsame Essen in Achtsamkeit und bequeme Kleidung. Matten, Decken, Kissen und Stühle sind vorhanden, oder eigenes Kissen/Bänkchen.


Tag der Achtsamkeit in raum 4

Sonntag 20. Mai – 10h – 16h – raum 4 Schniegling

10:00 Ankommen, Begrüßung und Ablauf – Susanne Nestor

10:30 Gemeinsame Meditation – Susanne Nestor
Sammeln, ruhig werden, im Tag ankommen

11:00 Sanftes Yoga mit Abschlussmeditation – Andrea Gehrmann, Yogalehrerin
Fokus auf eine heilsame, förderliche und unterstützende Haltung und den Atem – Asanas für den Rücken

12:30 Achtsames Essen – Susanne Nestor
Wir schulen uns darin ganz bei unserem Essen zu sein und zu bleiben. Jeder bringt eine vegetarische Speise mit die in die Mitte gestellt und mit allen geteilt wird. Wir nehmen die Mahlzeit schweigend und gemeinsam im Raum ein und ordnen diesen m Anschluss.

13:30 Gehmeditation an der Pegnitz – Susanne Nestor
Einführung in die Technik im Raum. Gemeinsamer, kurzer Spaziergang zu geeigneter, am Feiertag weniger frequentierten Stelle. Gemeinsames Üben, Rückkehr in den Raum.

14:30 Vertiefende Meditation – Susanne Nestor 
Aus der Bewegung in die Ruhe – ausführlicher Bodyscan und Atembetrachtung, Metta und Stille.

15:30 Aufheben des Schweigens – Susanne Nestor
Bewusstes Wieder-Ankommen in der Sprache, Stretching & geführte Abschlussrunde

16:00 Ende und Verabschiedung  

Mit Anmeldung. Fragen beantworte ich gerne.

Ausgleich: 20 Euro und eine geteilte Speise für den gemeinsamen Mittagstisch.

Der Tag verläuft komplett in edler Stille, Ausnahmen:  An- und Einleitungen und die abschliessende Gesprächsrunde. Beginn und Ende einer Sequenz werden per Gong geregelt.

 

Anmeldung:

Kommentare sind geschlossen.